Getränke

Alkoholfreie Getränke

Soda
Soda Himbeere / Holunder / Hausschachen
Himbeere / Holunder / Hausschachen mit Leitungswasser
Soda Zitrone
Römerquelle Mineralwasser (prickelnd, ohne)
Almdudler
Coca Cola (Original / Light / Zero)
Frucade / Frucade Tropenfrucht
Eistee Pfirsich / Zitrone
Korl
Orangensaft
Limonaden Gespritzt mit Soda oder mit Leitungswasser
Säfte aus der Region
Apfelsaft naturtrüb, Apfel-Karottensaft trüb, Traubensaft Weiß/Rot
Säfte Gespritzt oder Gespritzt mit Leitungswasser
Rauch Säfte
Marille, Johannisbeere
Rauch Säfte Gespritzt oder Gespritzt mit Leitungswasser
Tonic "Thomas Henry"
Bitter Lemon "Thomas Henry"
Red Bull

Biere

Weitra Bräu "Das Helle" (5,1 Vol.% Alk.)
Zwettler Zwickl (5,5 Vol.% Alk.)
Gemischtes
Hadmar Bräu (5,3 Vol.% Alk.)
Zwettler Dunkles
Schneider Weisse
Schneider Weisse Alkoholfrei
Zwettler Luftikus Alkoholfrei

Sachers Kaffeespezialitäten

Kleiner Brauner
Kleiner Espresso
Ristretto (kurzer Espresso)
Melange
Verlängerter
Großer Brauner
Großer Espresso
Doppelter (kurzer doppelter Espresso)
Espresso Macchiato
Cappuccino mit Schlagobers
Cappuccino mit Milchschaum
Häferlkaffee
Café Latte
Heiße Schokolade ohne Schlagobers
Heiße Schokolade mit Schlagobers

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Milch- und Obershaltige Heißgetränke Laktose enthalten.

Teespezialitäten Teekanne

Vitalkräuter
Green Tee
Earl Grey
High Darjeeling
Rooibos Vanilla
Fruit Selection
Peppermint
Kamille
Kanne Tee
mit Zitrone
mit Honig
mit Rum

Wein

Hausschachen Wein

Grüner Veltliner Weingut Grill
Zweigelt Weingut Grill
Gespritzer Weiß oder Rot
Sommer Spritzer Weiß oder Rot
Kaiser Spritzer
Hausschachen Spritzer

Unsere Offene Weißweine

Grüner Veltliner Piri 2017
Weingut Nigl, Senftenberg/Kremstal – 12,5 Vol%, trocken
Duftet nach Stein- und Kernobst, einladender Duft, feingliedrig, saftige lebendige Säure, gepaart mit Kräuterwürze und Mineralität, mittelgewichtig, ausgewogene Extraktsüße.

Riesling Urgestein 2017
Weingut Gobelsburg, Langenlois/Kamptal– 12,5 Vol%, trocken
Grapefruit und Zitronengras in der Nase, klirrend frisch und zupackend, sehr lebhaft; wiederum Agrumen, auch etwas Stachelbeere, feinmaschig bei eher schlanker Textur, kompakt und kernig, rasante Säure, die im Abschluss noch einmal ordentlich zupackt, quasi ein Kleinkunstwerk.

Sauvignon Blanc Klassik 2017
Weingut Peter Skoff, Kranachberg / Südsteiermark12,5 Vol%, trocken
Würzig-aromatischer Duft – Tomatenstauden vermischen sich mit Ribiselblättern und Paprikapulver; feinnervig und animierend; ein modellhafter Wein zu vielen Gelegenheiten und Fisch.

Gelber Muskateller 2017
Weingut Muster, Gamlitz / Südsteiermark- 11,5 Vol%, trocken
Noble Haltung, Kräuter und Holunderblüten, Hauch von Muskatblüten und Zitrus, saftig, fruchtbetont und von Kräuteraromen untermalt, zugängliche Säure, gute Substanz, trinkfreudig. 

Gemischter Satz DAC
(Grüner Veltliner, Welschriesling, Weißburgunder, Neuburger) 2017
Weingut Wieninger,
Stammersdorf / Wien – 12,5 Vol%, trocken
Dezent cremige Nase, Weizenkleie und gelbes Fruchtgelee, Ananas, sanft und voll zugleich, ein Hauch von Gewürzen, mittlerer Körper, besitzt trotz der Kraft durchaus Eleganz, ansprechende Zitrus-Ananas-Frucht, fest, mittellang.

Grüner Veltliner

Grüner Veltliner „Nussbaum“ Juicy Swingers Edition 2017
Weingut Vorspannhof Mayr, Dross/Kremstal – 12,0 Vol%, trocken
Die Trauben für diesen unkomplizierten Veltliner der pfeffrigen Art stammen aus Weingärten rund um Stratzing, wo Löss und Schotterboden mit hohem Kalkanteil vorherrschen. Ein idealer Aperitif oder zu leichten Vorspeisen und Salaten.

2016 Grüner Veltliner „Fass 4“
Weingut Bernhard Ott,Feuersbrunn / Wagram – 12,5 Vol%, trocken
Helles Grüngelb. In der Nase zarte Nuancen von reifer Birnenfrucht, ein Hauch von Anis und Tabak, feine vegetable Würze. Am Gaumen sehr elegant, feine Apfelfrucht, finessenreiche Säurestruktur, wirkt sehr vielschichtig, angenehmer Zitrustouch bereits sehr harmonisch, trinkanimierender Gesamteindruck.

Grüner Veltliner Smaragd „Hochrain“ 2015
Weingut Gritsch Mauritiushof, Spitz an der Donau/Wachau – 13,0 Vol%, trocken
Auffällige Würze, viel Pfeffer und Frische und einen charakteristischen Ton nach Harz oder frisch geschnittenem Holz, bei eher barocker Statur. Noble Aromatik nach Havannas, Waldhonig und zart‐pfeffrigen Einschlüssen. Zeigt fortlaufend neue Facetten und fließt vollmundig, ruhig strömend über den Gaumen. Dieser mineralische Wein hat gleichermaßen Finesse wie Länge.

Der Grüner Veltliner hat eine pfeffrige Würze, ist fruchtbetont, nahezu immer trocken und hat ein enormes Potenzial der Vielfalt. Die Veltliner Traube ist eine typisch österreichische Spezialität.
Sie finden Sie vor allem in den niederösterreichischen Weinbaugebieten entlang der Donau. Das Spektrum des Grünen Veltliners ist breit und substanzreich gefächert. 
Es beginnt bei leichten, spritzigen Weinen, die am besten jung getrunken werden, und reicht bis zu kraftvollen Gewächsen, die auch lange gelagert werden können.

Sortenvielfalt Österreich

Sauvignon Blanc „Grassnitzberg“ Erste STK Lage 2016
Weingut Tement, Berghausen/ Südsteiermark – 12,5 Vol%, trocken
Die kühle Riede lässt die Trauben sehr spät reifen, der lange und schonende Ausbau auf der Fein Hefe verleiht diesem Wein unglaubliche Eleganz, Eigenständigkeit und langanhaltende Würze. Der aromatische Sauvignon Blanc beeindruckt durch sein mineralisches Aromen-Geflecht aus Birne, dunkler Johannisbeere und Salzkapern. Ganz viel Kalkwürze, mit langem Abgang.

Muskateller 2017
Weingut Steininger, Langenlois / Kamptal – 12,5 Vol%, trocken
In diesem Muskateller spiegeln sich die typischen Charaktereigenschaften der Muskatellertraube wieder. Schmeichelnde Aromen von Holunder in der Nase. Lebendiges Säurespiel und typische Muskatellerfrucht am Gaumen, ein einladendes Bukett untermalt von frischen Kräutern und Wiesenblumen. Ein herrlicher Sortenvertreter.

Welschriesling „Steirische Linie“2017
Weingut Skringer, Steiermark / Südsteiermark – 11,5 Vol%, trocken
Der klassische Steierer aus dem Hause Skringer. Dieser Welschriesling Steirische Linie bietet einen feinen Duft nach reifen, gelben Äpfeln und Kräutern. Ein sehr lebendiges Fruchtsäurespiel, bringt Schwingung in diesen Welschriesling!

2017 Gemischter Satz, DAC
(Gr. Veltliner, Welschriesling, Weißburgunder, Neuburger)
Weingut Mayer am Pfarrplatz, Österreich / Wien – 12,5 Vol%, trocken
Der Klassiker im Hause Mayer am Pfarrplatz! Auf Basis von Grüner Veltliner, Riesling, Rotgipfler und Zierfandler präsentiert sich dieser Wein sehr duftig und aromatisch. Fruchtige Nuancen von Birne, Zitrus und Apfel. Am Gaumen erfrischend knackig und wunderbar saftig.

Neuburger 2017
Weingut Katrin und Gerhard Lehner, Grossnonndorf/Weinviertel – 12,0 Vol.%, trocken
Milder Qualitätswein dessen Aromen ganz zart zu nußartigem Geschmack tendieren.

Weißburgunder 2017
Weingut Fraunwallner, Vulkanland – 13,5 Vol.%, trocken
Helles Grün, Silberreflexe. Zart nussig unterlegte weiße Apfelfrucht, ein Hauch von Wiesenkräutern. Mittlere Komplexität, zart nach Birnen, frische Struktur, elegant, vielseitig einsetzbar.

2015 Chardonnay „Sinner“
Weingut Prieler, Neusiedlersee-Hügelland – 13,5 Vol.%, trocken
Helles Gold, in der Nase ausgeprägte Quitte, Williamsbirne, exotische Früchte wie Papaya, am Gaumen dicht, vollmundig, angenehme Fruchtsüße, cremige Textur wirkt füllig, mineralische Noten im Abgang

Der Welschriesling zeigt eine große Qualitätsvielfalt. Vom einfachen Schankwein über Prädikatsweine bis hin zu den Beerenauslesen, zeigt er ein breites Qualitätsspektrum. Auch als Grundlage zur Sekterzeugung wird er verwendet. Im fruchtigen und blumigen Bukett herrschen grüner Apfel und Zitrus, vor allem Grapefruit und Mandarine, vor. Manchmal schlägt auch ein Heublumenaroma durch. Zusätzliche Nussaromen zeigen sich stärker bei dem steirischen Welschriesling Sorten.  Fruchtig ist aber auch der Geschmack, das Apfelaroma entfaltet sich am Gaumen und zeigt sich im Abgang besonders kräftig. Ist er, wie zumeist, trocken ausgebaut, besticht er durch die leichte fruchtige Süße und die typische feine Säure.

Gemischter Satz“ ist die Bezeichnung für Wein, der sich aus unterschiedlichen Rebsorten aus einem Weingarten zusammensetzt. Im Gegensatz zur Cuvée werden hier mehrere Rebsorten zusammen angebaut und nach der gemeinsamen Lese auch gemeinsam zu Traubenmost gekeltert und vergoren. Erwünschter Nebeneffekt ist eine deutlich erhöhte Vielschichtigkeit des Endproduktes. Heute hat sich der Gemischte Satz vor allem in der österreichischen Weinbauregion Wien und in der Steiermark etabliert.

Das Bukett des meist trocken ausgebauten Weißburgunders ist sehr dezent, es herrschen Birne und Apfel vor, dazu kommt oft ein Nussaroma mit einem Hauch von Blumenwiese und Kräutern. Zart und doch vollmundig im Geschmack, zeigt er Fruchtsüße und leichte Säure, im Abgang ist er mäßig zitronig.  Bei längerer Lagerung zeigt sich meist ein Mandelton.  Durch seine frische Säure und dem dezenten Aroma ist er ein idealer Menübegleiter. Besonders leichte Gerichte ergänzt er perfekt. Erfolgte der Ausbau des Weißburgunders im Barriquefass, ist das veränderte Aromaprofil besonders zu Wild- und Lammgerichten stimmig. Der geringe Alkoholgehalt macht ihn aber auch zum idealen Wein für jede Gelegenheit zwischendurch.

Chardonnay“ ist eine qualitätsvolle Weißweinsorte aus Frankreich. Grundlage für Chablis-Weine und Champagner. Überaus gute Chardonnays werden in der Wachau und Carnuntum gekeltert.

Sauvignon Blanc“ ist weltweit einer der gefragtesten Weine.
Wegen seines unregelmäßigen niedrigen Ertrags ist er immer eine Rarität.

Unsere Offenen Rotweine

2016 Zweigelt „Kirchgarten“ 13,0 Vol%.
Weingut Markowitsch Göttlesbrunn / Carnuntum
1/8lt. oder 0,75 lt.
Ein reinsortiger Zweigelt unter der Gebietsmarke Rubin Carnuntum, dunkles Rubingranat, violette Ränder, in der Nase nach Zwetschke, rote Johannisbeeren und Sauerkirschen, dazu ein Hauch schwarzer Pfeffer, Anklänge von Moos und Pilzen, ein wenig Röstaromen. Am Gaumen rotfruchtig, herb-säuerlicher Gerbstoff, Sauerkirschen, Orangenzeste, dunkle Schokolade, würzig und animierend im Abgang.

2015 Blaufränkisch „Heideboden“ 13,0 Vol%.
Weingut Pittnauer Neusiedlersee / Burgenland
1/8lt. oder 0,75 lt.
Mittleres Rubingranat, violette Reflexe, zart tabakig unterlegte Brombeerfrucht. Feine balsamische Würze, facettenreiches Bukett. Komplex, frische Beeren, elegante Textur, Dörrzwetschken am Gaumen. Reife Kirschen im Abgang.

2016 Cuvée “Debüt“ 13,0 Vol%.
Weingut Michael Auer Niederösterreich / Carnuntum
1/8lt. oder 0, 75 lt.
Dieser Rotwein ist die süffige Linie der Familie Auer; rote Kirschen und Preiselbeeren, zugänglich und elegant, purer Trinkspaß, einfach so und genauso vergnüglich zum Essen.

Süsswein

2016 Cuvée „Spätlese“ 10,5 Vol%.
Weingut Kracher Illmitz/Neusiedlersee
1/16lt. oder 1/8lt.
50% Pinot Gris 45% Welschriesling 5% Muskat Ottonel
0,75 lt.
Grüngelb in der Farbe. Feine Nuancen von Wiesenblumen in der Nase. Am Gaumen gelbe Früchte, sehr erfrischend. Gut integrierte Säure und langer Fruchtnachhall.

Riesling

2017 Riesling, „Federspiel“ Terrassen 12,0 Vol%, trocken
Weingut Domäne Wachau, Wachau
Leuchtendes Strohgelb mit zarten Grünreflexen; sehr präsent und ausgeprägt in der Nase, reife Steinobstnoten, feine Zitrusnoten und ein Hauch Exotik; am Gaumen saftiger Weingartenpfirsich und etwas Lychee, elegante Struktur, pikante Säure in guter Balance mit intensiven Fruchtaromen.

2015 Riesling, DAC, Zöbing 12,0 Vol%, trocken
Weingut Hirsch Kammern/ Kamptal
Helles Gelbgrün, in der Nase feiner Marillenduft gepaart mit zarter Mineralität, klar und frisch, am Gaumen elegant, saftig, frische Struktur, rassig, trinkanimierend, herrlich leichter Rieslingstil mit Länge und Strahlkraft.

In guten Weinjahren gehört der noble Riesling aus Österreichs Spitzenlagen, die sich vor allem in der Wachau sowie im Kamptal, Kremstal, Donauland und Weinviertel befinden, unbestritten zu den weltbesten Repräsentanten dieser Rebsorte. Sein charmantes Bukett weist meistens Anklänge an Pfirsiche, Marillen oder Zitrusfrüchte auf. Am Gaumen wirkt der Riesling wegen seiner pikanten Säurestruktur sehr rassig und anhaltend. Er entwickelt sich kontinuierlich und ist daher gut lagerfähig, dies gilt im Besonderen für die Wachauer Smaragdweine.

Rosé

2016 Rosé vom Zweigelt 11,5 Vol%
Weinberghof Fritsch Kirchberg am Wagram / Wagram .
Zartes Lachsrosa, in der Nase frische Pflaumen und Sauerkirschen, am Gaumen dezente Tanninstruktur und erfrischender Abgang – ein toller Aperitif!

Rotweine Österreich

2015 St. Laurent „Classic“ 12,5 Vol%, trocken
Weingut Grassl Göttlesbrunn / Carnuntum
Würziger Duft nach Wildkirschen, dunklen Holunderbeeren und Mandeln, burgundische Fruchtstellung, saftig und elegant mit finessenartiger Struktur, feinkörnige Tannine.

St. Laurent ist ein großer Wein. Lange Zeit unbemerkt beginnt er eine große Karriere. Der Name St. Laurent bezieht sich auf den Tag des Heiligen Laurentius, den 10. August. Ab diesem Zeitpunkt beginnt die Traube auszureifen. Kräftige dunkelrote Farbe und ein feines fruchtiges Bukett das an Weichseln erinnert – so zeigt sich der St. Laurent von seiner besten Seite. Dann, als ausgereifter Wein, wirkt er samtig – trocken, vollmundig und angenehm gerbstoffhaltig. Der St. Laurent eignet sich besonders für längeren Ausbau im Eichfass.

2015 Merlot „Reserve“ 14,5 Vol.%
Weingut Leo Aumann, Thermenregion / Tribuswinkel
Händische Selektion der reifen Trauben und 12 Monate Ausbau in kleinen Fässern aus französischer Eiche ergeben einen kräftigen, komplexen Merlot. Dunkles Rubingranat, elegante Röstaromen, rauchige Würze mit Extrakt süßem Nachhall.

Merlot zählt zu den am meisten angebauten Rebsorten der Welt. Für Weingenießer sind die Aromenvielfalt und der weiche Trinkcharakter der Sorte entscheidend. Die Weine weisen verführerische fruchtige Aromen, vorwiegend von Pflaumen, Kirschen und dunklen Beeren, manchmal auch Himbeeren, und feine kräuterwürzige Noten auf. Nach einer längeren Lagerung treten aber die Fruchtnoten in den Hintergrund, dafür zeigen sich die Kräuteraromen präsenter. Die Weine sind Gaumenschmeichler, körperreich, oft samtig und durch ihre dezente Säure und den geringen Tanningehalt bereits jung sehr angenehm trinkbar.

2013 Cuvée „Pannobile“ (Bf/Zw/B.Zw) 13 Vol%, trocken
Weingut John Nittnaus Gols/Neusiedlersee
Dunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Feine Edelholzwürze, feines Brombeerkonfit, ein Hauch von Cassisanklängen, tabakige Würze, attraktiv. Saftig, elegante Textur, frische Kirschen, finessenreich und trinkanimierend, mineralischer Nachhall, sicheres Reifepotenzial.

Im Ursprünglichen bedeutet das franz. Cuvée einen Behälter voll Wein. Heute zumeist ein Verschnitt von zwei oder mehreren Weinen; nicht Rebsorten.

Prosecco

Prosecco „La Cuvée“
Weingut Collalto
0,1lt oder 0,7lt
pur / mit Orangen-, Holunder- oder Johannisbeeren Nektar

Sekt

Sekt – Cuvée Brut
Weingut Stift Göttweig Furth/Kremstal
0,7lt.

Schlumberger „Sparkling“ Wien
0,7lt.

Champagner

Champagner Brut Réserve
Leclerc Briant I Epernay Champagne/Frankreich
0,7lt.

Spirituosen

Schnäpse

Hämmerle
Nuss Schnaps, Nuss Likör
Freiwälder
unser regionaler Hausschnaps
Marille, Speckbirne, Himbe
Waldviertler Roggenhof
J. Haider, Roggenreith
Original
Waldviertler Destillerie Rogner
Roiten
Rogner Gin W4
Rogner Rum Fass gelagert
Rogner Rum Likör „Dulce Hermana“
Waldviertler Vodka Norderd
Waidhofen an der Thaya
Norderd Organic Pure Vodka (Erdäpfel)
Aperol
Grappa
Cellini Barrique
Fernet Branca
Hendrick´s
Gin

Aperitif

Aperol Orange
Aperol Soda
Aperol Spritz mit Prosecco
Aperol Spritz mit Weißwein
Hugo mit Prosecco
Hugo mit Weißwein